Klarträume

Beherrsche dein Traumland

Ein klarer Traum ist eine Art Traum, bei dem der Träumer sich bewusst wird, dass die Person träumt, während sie träumt.

In diesem Zustand kann eine Person bis zu einem gewissen Grad die Kontrolle über die Erzählung des Traums übernehmen und im Wesentlichen den Verlauf des Traums kontrollieren und steuern.

Schätzungen zufolge hatten 55 Prozent aller Menschen im Laufe ihres Lebens einen oder mehrere Klarträume.

WIE

Möchten Sie wissen, wie ein klarer Traum entsteht? Hier sind ein paar Richtlinien, wie man einen klaren Traum hat:

1. Durch das Aufwachen initiiertes luzides Träumen (WILD)

Ein im Wachzustand initiierter Klartraum (WILD) entsteht, wenn Sie aus dem Wachzustand heraus direkt in einen Traum eintauchen. (WILD) soll Ihrem Geist helfen, bei Bewusstsein zu bleiben, während Ihr Körper einschläft.

Sie sollten sich hinlegen und entspannen, bis Sie eine hypnagogische Halluzination verspüren oder eine Halluzination, die auftritt, wenn Sie kurz vor dem Einschlafen sind. (WILD) ist einfach, aber schwer zu erlernen.

Das Üben der anderen Techniken zur Induktion luzider Träume erhöht Ihre Chancen auf (WILD).

2. Realitätstest

Reality Testing oder Reality Checking ist eine Form des mentalen Trainings. Es erhöht die Metakognition, indem es Ihren Geist trainiert, Ihr eigenes Bewusstsein wahrzunehmen.

Ihr Metakognitionsgrad ist im Wachzustand derselbe wie im Traumzustand. Eine höhere Metakognition im Wachzustand kann also zu einer höheren Metakognition im Traum führen.

Dies hängt möglicherweise mit dem präfrontalen Kortex des Gehirns zusammen, der sowohl beim Realitätstest als auch beim Klarträumen eine Rolle spielt. Um Ihre Metakognition zu verbessern, können Sie im Wachzustand einen Realitätstest durchführen.

Wenn Sie den Realitätstest ausprobieren möchten, müssen Sie diese Schritte mehrmals täglich befolgen:

  • Fragen Sie sich: „Träume ich?“
  • Untersuchen Sie Ihre Umgebung, um zu bestätigen, ob Sie träumen.
  • Nehmen Sie Ihr eigenes Bewusstsein wahr und wie Sie mit Ihrer Umgebung in Kontakt stehen.
  • Sie können alle 2 bis 3 Stunden einen Alarm einstellen, um sich daran zu erinnern, einen Gesundheitscheck durchzuführen.

Hier sind gängige Realitätschecks, die Menschen zum Klarträumen verwenden:

  • Überprüfen Sie Ihr Spiegelbild, um festzustellen, ob es normal aussieht.
  • Feste Gegenstände: Drücken Sie Ihre Hand gegen eine Wand oder einen Tisch und prüfen Sie, ob sie durchdringt. Manche Menschen schieben ihre Finger in die gegenüberliegende Handfläche.
  • Schau dir deine Hände an. Sehen sie normal aus?
  • Wenn Sie träumen, ändert sich die Zeit auf einer Uhr ständig. Aber wenn Sie wach sind, wird sich die Zeit kaum ändern.
  • Bei diesem beliebten Reality-Check geht es darum, sich die Nase zuzuklemmen und zu prüfen, ob man atmen kann. Wenn Sie noch atmen können, träumen Sie.

Es wird empfohlen, einen Realitätscheck auszuwählen und diesen mehrmals täglich durchzuführen. Dadurch wird Ihr Geist trainiert, die Realitätsprüfungen während des Träumens zu wiederholen, was zu Klarträumen führen kann.

3. Führen Sie ein Traumtagebuch

Das Führen eines Traumtagebuchs ist eine beliebte Methode des Klarträumens. Wenn Sie Ihre Träume aufschreiben, müssen Sie sich daran erinnern, was in jedem Traum passiert. Es soll Ihnen helfen, Traumsignale zu erkennen und das Bewusstsein für Ihre Träume zu schärfen.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, protokollieren Sie Ihre Träume, sobald Sie aufwachen. Es wird außerdem empfohlen, dass Sie Ihr Traumtagebuch häufig lesen.

4. Stoffe

In Studien wurde auch die Wirkung verschiedener Substanzen, etwa von Nahrungsergänzungsmitteln und Heilpflanzen, auf Schlaf und Träume untersucht. Es ist jedoch nicht klar, wie sicher sie sind oder wie gut sie funktionieren.

5. Geräte

Einige Masken und Stirnbänder mit Geräuschen oder Lichtern können einen klaren Zustand hervorrufen. Andere Geräte können Nachrichten aufzeichnen und abspielen, die bei der sanften Technik verwendet werden, während Sie schlafen.

VORTEILE

Klares Träumen hat für den Menschen verschiedene Vorteile

  • Weniger Angst. Das Gefühl der Kontrolle, das Sie während eines Klartraums verspüren, kann Ihnen erhalten bleiben und Ihnen das Gefühl geben, gestärkt zu sein. Wenn Sie sich bewusst sind, dass Sie sich in einem Traum befinden, können Sie die Geschichte und das Ende selbst gestalten. Es kann als Therapie für Menschen mit Albträumen dienen, indem es ihnen beibringt, ihre Träume zu kontrollieren.
  • Bessere motorische Fähigkeiten. Begrenzte Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass es möglich sein könnte, einfache Dinge wie das schnellere Tippen mit den Fingern zu verbessern, indem man während des Klartraums „übt“. Derselbe Teil Ihres Gehirns wird aktiv, unabhängig davon, ob Sie sich die Bewegungen im Wachzustand vorstellen oder sie während eines Klartraums durchlaufen.
  • Verbesserte Problemlösung. Forscher haben Beweise dafür gefunden, dass klares Träumen Menschen dabei helfen kann, Probleme zu lösen, bei denen es mehr um Kreativität geht (z. B. einen Konflikt mit einer anderen Person) als um Logik (z. B. eine mathematische Aufgabe).
  • Mehr Kreativität. Einige Menschen, die an Studien zum luziden Träumen teilnahmen, konnten neue Ideen oder Erkenntnisse entwickeln, manchmal mithilfe von Figuren in ihren Träumen.

Der Slogan von Papi Jama lautet Keep Dreaming. Wir hoffen, dass Sie nach dem Lesen dieses Beitrags weiterhin glücklich träumen können.

Literaturverzeichnis

1. Wikipedia. Luzider Traum – Wikipedia

2. Verywellmind. Luzide Träume: Anzeichen, Verwendung und wie man einen hat (verywellmind.com)

3. Gesundheitslinie. Klares Träumen: Techniken, Vorteile und Vorsichtsmaßnahmen (healthline.com)

En mand med jakkesæt i som sidder med det ene knæ nede, og tænker. der er en tankeboks
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.