Nächtlicher Terror

Nachtangst: Eine gruselige Schlafstörung verstehen

Nachtangst, auch Nachtangst oder Schlafangst genannt, ist eine Schlafstörung, die beängstigend und verwirrend sein kann. Diese Erkrankung betrifft in der Regel Kinder, kann aber auch bei Erwachsenen auftreten. Hier erfahren Sie, was Nachtangst ist, welche Symptome er hat und wie man damit umgeht.

Was sind Nachtangst?

Nachtangst ist eine Art von Schlafstörung, die sich von Albträumen unterscheidet. Während Albträume normalerweise im REM-Schlaf (Rapid Eye Movement) auftreten und beängstigende Träume beinhalten, treten Nachtangst im Nicht-REM-Schlaf auf, normalerweise innerhalb der ersten Stunden nach dem Einschlafen.

Während einer Nachtangst wacht die Person möglicherweise plötzlich mit großer Angst und Panik auf. Sie können schreien, hyperventilieren und haben eine erhöhte Herzfrequenz und Schweißproduktion. Menschen, die unter Nachtangst leiden, sind in der Regel desorientiert und haben Schwierigkeiten, das Geschehen zu verstehen oder zu beschreiben. Nach der Episode schlafen sie oft schnell wieder ein, ohne sich daran zu erinnern, was passiert ist.

Symptome von Nachtangst :

  • Plötzliches und heftiges Erwachen aus dem Schlaf mit Angst oder Schrecken.
  • Schreien oder laute Geräusche.
  • Schneller Herzschlag und Schwitzen.
  • Orientierungslosigkeit und Verwirrung nach dem Aufwachen.
  • Keine Erinnerung an die Episode nach dem erneuten Einschlafen.

Wer ist von Nachtangst betroffen?

Nachtangst betrifft typischerweise Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren, kann aber auch bei Erwachsenen auftreten. Diese Episoden treten häufiger bei Kindern mit nächtlicher Angst in der Familie auf und können mit zunehmendem Alter verschwinden. Bei Erwachsenen können nächtliche Ängste mit Stress, Angstzuständen oder Schlafstörungen zusammenhängen.

Wie gehen Sie mit Nachtangst um?

Wenn Ihr Kind unter Nachtangst leidet, ist es wichtig, ruhig und unterstützend vorzugehen. Versuchen Sie nicht, sie während der Episode zu wecken, da dies sie noch weiter verwirren könnte. Stattdessen können Sie versuchen, sie zu beruhigen und sicherzustellen, dass sie in Sicherheit sind. Es ist auch eine gute Idee, eine gesunde Schlafroutine einzuführen und Stress im Leben des Kindes zu reduzieren.

Bei Erwachsenen können Schlafhygiene und Strategien zur Stressbewältigung dazu beitragen, das Risiko von Nachtangst zu verringern. Wenn die Episoden häufiger auftreten oder Ihren Schlaf und Ihre Lebensqualität beeinträchtigen, sollten Sie zur weiteren Beurteilung und Behandlung einen Schlafmediziner oder einen Arzt aufsuchen.

Nachtangst ist eine furchterregende Schlafstörung, aber mit der richtigen Unterstützung und den richtigen Strategien können sie im Laufe der Zeit bewältigt und reduziert werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass sie in der Regel kein Zeichen einer zugrunde liegenden psychischen Erkrankung sind, sondern eine natürliche Variation des Schlafverhaltens.

 

Child Screaming White Shirt Red Striped Pants Panic Expression Intense Emotion Urgency Distress Overwhelmed Loud Attention Needed
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.